Live Navigation - Nutzungs- und Marktbedürfnisse als Grundlage der Produktentwicklung

Juni 25, 2021
4 min
Die Corona-Pandemie hat sich auf fast alle Bereiche des öffentlichen und privaten Lebens ausgewirkt. Auch mit Blick auf die Mobilität hat die Krise für noch nie da gewesene Verhältnisse gesorgt und Entwicklungen beschleunigt, die sich sonst wahrscheinlich erst in einigen Jahren realisiert hätten. Mobility-as-a-Service (MaaS) kann eine Lösung für Mobilitätsanbieter sein, um mit den Folgen der Pandemie umzugehen.
Unser research- und datenorientiertes Team-Setup bei Mobimeo ermöglicht es uns, einzigartige Produkte zu entwickeln, die den Nutzer:innen ein entspanntes und bequemes Mobilitätserlebnis bieten. Mobimeo hat eine Plattform für Alltagsmobilität geschaffen, mit der eine große Zahl an Funktionen in einer einzigen App vereint werden. Unser umfassendes Angebot besteht unter anderem aus verschiedenen Features, von denen wir heute eins hervorheben möchten: die Live Navigation. Wir zeigen hier, warum dieses Feature außergewöhnlich ist, indem wir den Entwicklungsprozess, den wir bereits in einem früheren Blog-Beitrag skizziert haben, anhand von Beispielen erläutern.

Autorin: Anna Filby, Digital Trainee
Anna ist Digital Trainee bei der Deutschen Bahn mit dem Schwerpunkt neue Mobilität und Produktinnovation. In ihrer zweiten Praxisstation arbeitete sie bei Mobimeo im Bereich Marketing und Kommunikation. Anna ist davon überzeugt, dass das Verständnis für die Bedürfnisse der Nutzer:innen eine große Chance bietet, die Art und Weise, wie wir uns in Städten bewegen, neu zu gestalten.

Das Problem, das wir lösen 

In Deutschland sind die Menschen rund 80 Minuten pro Tag unterwegs. Dabei legen sie besonderen Wert auf Zugang zu aktuellen Informationen und gute Orientierung – wo immer sie sind (Quellen: Mobimeo Mobilitätsbericht 2017; Infas Mobilität in Deutschland 2017). Darüber hinaus wollen die Nutzer:innen vor und während ihrer Fahrt begleitet werden und mit unvorhergesehenen Ereignissen umgehen können. In größeren Städten kann das Angebot an öffentlichen Verkehrsmitteln, insbesondere auf unbekannten Strecken, überwältigend sein. Das kann dazu führen, dass Menschen lieber ihr privates Auto nehmen, statt nachhaltige Mobilitätsoptionen wie öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. Zusätzlich schätzen es Nutzer:innen, wenn sie sowohl auf vertrauten als auch auf unbekannten Strecken mit einem guten Gefühl (“peace of mind”) unterwegs sein können. Auf vertrauten Strecken wollen sie sich entspannen und sicher sein, dass sie ihren Ausstieg nicht verpassen. Auf unbekannten Strecken wollen sie besonders sicher von A nach B begleitet werden.

Wir bei Mobimeo haben auf der Grundlage dieser Erkenntnisse ein Feature entwickelt, das die Nutzer:innen öffentlicher Verkehrsmittel durch die Stadt begleitet, und ihnen dabei Orientierung und Sicherheit bietet.

 

Entspannt ankommen mit dem Companion, unserem Navigationssystem für öffentliche Verkehrsmittel

Der Companion begleitet Nutzer:innen zuverlässig an ihr Ziel. Er kennt nicht nur die beste Verbindung, sondern navigiert Nutzer:innen – wie ein Navigationssystem im Auto – Schritt für Schritt von A nach B. Dank proaktiver übermittelter Informationen während der Fahrt sind Nutzer:innen immer gut informiert und können sicher sein, den richtigen Weg zum Ziel zu finden. Bei unerwarteten Unterbrechungen schlägt der Companion die besten Alternativen vor und bringt Nutzer:innen so auch in diesem Fall schnell an ihr Ziel.

 

Produktentwicklung bei Mobimeo 

Unser Produktentwicklungsprozess folgt einem iterativen Ansatz. Dieses Modell ermöglicht es uns, ein tiefes Verständnis für die Bedürfnisse der Nutzer:innen zu erlangen und darauf aufbauend schnell Prototypen zu entwickeln und zu testen. In den folgenden Abschnitten zeigen wir, wie wir unser Live Navigation-Feature im Verlauf der verschiedenen Schritte der Produktentwicklung immer weiter verbessern.

01 Discover – Grundlegende Nutzungsbedürfnisse analysieren

In der Discover- oder Explorationsphase analysieren wir die Nutzungsbedürfnisse und erkunden den Raum für Innovationen. Wir führen Studien durch, um die typischen Nutzer:innen zu bestimmen und unser Leistungsversprechen dieser Gruppe gegenüber zu definieren.

Bei einem Blick auf die Nutzer:innengruppe für Live Navigation und ihre Bedürfnisse haben wir herausgefunden, dass sie eine Vielzahl von Informationen über ihre Route benötigt. Sie schätzt Echtzeitinformationen, wenn sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist – z. B. Umsteigemöglichkeiten, voraussichtliche Ankunftszeiten und Hilfe, z. B. bei Verspätung öffentlicher Verkehrsmittel.

Während wir die Nutzungsbedürfnisse untersuchen, sind wir ständig auf der Suche nach neuen Anwendungsfällen. Beispielsweise haben wir vor kurzem eine Studie durchgeführt, um die Anforderungen an Live Navigation während der Nutzung von Angeboten aus dem Bereich der Mikro-Mobilität (z. B. Fahrräder) besser zu verstehen. Das Ziel ist, das Potenzial von Live Navigation zu ermitteln und die Vorteile zu bewerten, die es für diese Anwendungsfälle liefern kann.

02 Define – Untersuchung des Nutzungsverhaltens

In dieser Phase definieren wir unsere Untersuchungen und validieren unsere ersten Hypothesen in Bezug auf Nutzungsbedürfnisse und mögliche Lösungen. Um zu konkreten Ergebnissen zu kommen, grenzen wir die Vielfalt an Ideen ein und leiten konkrete Lösungsvorschläge ab.

In diesem Schritt ist die Anwendung unterschiedlicher Forschungsmethoden möglich. Im Fall des Live Navigation-Features haben wir eine Reihe von Workshops durchgeführt, um die Vorteile für die Nutzer:innen zu testen. Wir nutzten diese Phase, um die User Journey – der Ablauf der konkreten Nutzung des Produkts – im Detail zu skizzieren, um unser Annahmen zu potenziellen Zielnutzer:innen zu verifizieren und um herauszufinden, wie sie einen Vorteil aus der Nutzung dieser Funktion haben können. Darüber hinaus nutzen wir die Workshops, um herauszufinden, ob das Feature tatsächlich die in der vorangegangenen Phase identifizierten Bedürfnisse und “Pain-points” der Nutzer:innen löst.

03 Develop – Erstellung und Test verschiedener Konzepte

In der dritten Phase entwickeln und testen wir verschiedene Produktkonzepte. Durch kontinuierliche Überarbeitungen (Iterationen) versuchen wir, die beste Lösung für die Bedürfnissen der Nutzer:innen zu finden. Auf Grundlage der Ergebnisse unserer Tests mit Nutzer:innen priorisieren wir die Konzepte anhand spezifischer Kriterien.

Eine Erkenntnis aus den Tests mit Nutzer:innen ist, dass sie sich eine genaue Wegführung zu den von ihnen genutzten Haltestellen wünschen. Wir haben dieses Feedback genutzt, um verschiedene Lösungen zu entwickeln, mit denen wir die Live Navigation verbessert haben. Die Tests haben uns geholfen, das Konzept auszuwählen, das unseren Nutzer:innen die meisten Vorteile bietet.

Ein weiteres Beispiel ist die Gestaltung des Onboardings* von Nutzer:innen der Live Navigation. In einer weiteren Überarbeitung haben wir das bis dahin eingesetzte globale Onboarding durch ein kontextbezogenes Onboarding ersetzt. Das kontextbezogene Onboarding erleichtert den Zugriff auf den Live Navigations-Modus für die Nutzer:innen innerhalb der App und verbessert somit das gesamte Nutzungserlebnis.

*Das Onboarding ist in diesem Kontext eine Schaltfläche innerhalb der App, die es Nutzer:innen ermöglicht, in den Live Navigations-Modus zu wechseln

 

04 Deliver – Testen unseres Endprodukts

Kurz bevor wir unser Produkt oder neue Funktionen auf den Markt bringen, führen wir Alpha- und Beta-Tests durch, um sicherzustellen, dass sie das bestmögliche Nutzungserlebnis bieten. Für die Usability-Überprüfung nutzen wir Quellen und Methoden wie In-App-Feedback, Mobimeo-interne Feldversuche oder Tests mit einer großen Zahl an Nutzer:innen (Crowd Testings).

05 Evolve – Kontinuierliche Weiterentwicklung des Produkts

Nach dem Produktlaunch messen wir, in welchem Umfang unsere Produkte eingesetzt werden und ob sie die Erwartungen der Nutzer:innen erfüllen. Die Auswertungen von App-Analysen liefern die Erkenntnisse, um unsere Produkte kontinuierlich weiterzuentwickeln und zu verbessern.

Daneben bekommen wir von den Nutzer:innen qualitatives Feedback, das wir an die anderen am Entwicklungsprozess beteiligten Teams weitergeben. Es hilft uns, die Live Navigation weiter zu verbessern und die Kundenbindung zu erhöhen.

Ausblick: In unserer nächsten Folge werden wir einen Einblick geben, wie durch die Untersuchung der Turn-by-Turn-Navigation neue Innovationen für den Companion entstehen.

Tags

Aktuelle Artikel

chevron-left